Wahner Spielleute - Theater in Wahn seit 1982

Auf dem Markt spottet der Schustersohn Jakob über das Aussehen der alten Fee Kräuterweis – und bereut es bald darauf bitterlich. Denn die Fee verwandelt ihn in einen Zwerg mit langer Nase, der selbst von den eigenen Eltern nicht erkannt wird. Als Ausgleich lehrt sie ihn sieben Jahre lang die Kunst des Kochens, allerdings ohne ihm von dem Kräutlein Niesmitlust zu erzählen, mit dem er seine Verwandlung rückgängig machen kann.
Der Zwerg Nase wird durch seine leckeren Gerichte Meisterkoch des Fürsten. Und in der sprechenden Gans Mimi, die eigentlich im Kochtopf landen sollte, findet er eine Freundin und Ratgeberin. Sie hilft ihm schließlich auch bei der Suche nach dem Kräutlein Niesmitlust.

1827 schrieb Wilhelm Hauff das Märchen vom Zwerg Nase für seinen zweiten großen Almanach und schuf damit eines der schönsten Zaubermärchen der deutschen Märchenliteratur. Seine Geschichte um Schein und Sein und darum, dass der Wert eines Menschen nicht von Äußerlichkeiten abhängt, ist als Theaterstück ein lebhaftes, lustiges und farbenprächtiges Vergnügen ohne moralischen Zeigefinger. 

Top